Sonntag, 30. August 2009

Endlich ist die Rostlaube weg!

Wir haben hier momentan Hundstage - Temperaturen bis 33 Grad Celsius! Ist schon ungewöhnlich warm für San Diego. Deshalb sind wir heute Vormittag gleich mal in den Pool gesprungen. Himmlisch! Echt nicht schlecht, das Wochenendurlaubsfeeling ind Südkalifornien...

Wir wollten uns später eigentlich nur mal nach einem neuen Auto umschauen, da unser altes ja in den letzten Zügen liegt. Wir sind zu Carmax gegangen, einer großen Gebrauchtwagenkette. Die sind zwar etwas teurer als Privatkauf, aber dafür haben se ne große Auswahl und man weiss, man bekommt keinen Schrott. Nicht so, wie bei unserem letzten Kauf!

Wir haben uns also von einem Verkäufer namens Jesus mit nem Golfcart auf dem Parkplatz rumfahren lassen und sind in verschiedene kleine SUVs eingestiegen. Jesus war echt witzig: sobald ich gesagt hab "Hmm, Naja" meinte er sofort: "Ok, raus, nächstes!". Am Ende haben wir dann zwei kurze Testfahrten gemacht. Eine mit nem Nissan Murano von 2005 und eine mit nem Mazda Tribute von 2006. Der Nissan war zwar feiner und edler (und teurer), aber gefallen hat uns der Mazda dann doch besser. Also rein und mal schauen, was das ganze dann mit Steuern kosten soll. Bei der Gelegenheit haben sie auch noch unser altes durchgecheckt und ein Angebot gemacht. Ich dachte ja, er bringt nicht mehr als $500 (wie uns der letzte Händler gesagt hatte), aber Carmax hat uns ganze $1200 geboten. Das gab dann natürlich erst mal ne Runde High Five von Jesus!

Na gut, dann haben wir schnell unsere Finanzen gecheckt und zugeschlagen. Dafür mussten wir aber leider erst mal nach Hause düsen, um den Fahrzeugbrief und das Scheckbuch zu holen. Auf der Rückfahrt wurden wir dann erst mal etwas nostalgisch. Immerhin hatte uns dieses Auto durch das erste Jahr in den USA, über Berge, durch Täler und Wüsten geschleppt. Aber es war Zeit, den alten Klepper hinter die Scheune zu bringen. Also wieder zurück beim Händler, 1000 mal Adresse, Sozialversicherungsnummer, Telefonnummer etc. wiederholen, dann an einen Computer und online eine Versicherung bei Progressive.com besorgt, dann nochmal Qualitätscheck im Auto, dann wurde das Auto noch mal geputzt und getankt, dann mussten wir zu ner anderen Angestellten und 100000 mal auf verschiedenen Zetteln unterschreiben und dann endlich hatten wir den Schlüssel! Insgesamt hat der Prozess sicher 4 Stunden gedauert!

Aber jetzt sind wir glücklich und zufrieden. Danke, Jesus!

Hier ein Bild, wie es ungefähr aussieht (ist nicht unser Auto, aber dasselbe Modell in der richtigen Farbe):

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Honk, if you love Jesus!

[lolle]

Peter hat gesagt…

unglaublich ... was sind die chancen ... wir haben auch erst vor kurzem ungeplanten auto upgrade gemacht ... (ende Juni) ... und was ist es ??? nen Mazda Tribute!!! ... Wir haben nun also das gleiche auto ... LUSCHTIG

(hast auch beheizbare sitze ??? ggf nicht so wichtig in california)

Jespi hat gesagt…

wow. Ja das is echt ein Zufall! Ich hatte vorher noch garnix von dem Wagen gehört. Der war eher so der "odd one out" auf dem Platz. Is eurer auch schwarz?

Beheizbare Sitze haben wir nicht - ist wirklich auch nicht wichtig hier.

Peter hat gesagt…

Ne, grau ist unserer ... hatte vorher auch noch nix von dem gehoert, aber reviews waren alle prima und bislang habe ich viel spass mit dem Fahren ... nur bisserl viel sprit schluckt das Teil, und einparken in dieser mini garage die wir haben ist immer wieder ein riesenspass

Jespi hat gesagt…

Zum Glück macht uns das mit dem Einparken und dem Sprit hier keine Sorgen :)

elfelix hat gesagt…

Cooles Panzer!
XD

Jespi hat gesagt…

LOL! Du bringst es auf den Punkt :).